JOCHEN NEUFFER – TOBIAS BECKER BIGBAND

«AUGMENTED REALITIY»

‚Äč

Mit seinem ersten eigenen Bigband Album Augmented Reality stellt der Dirigent, Komponist und Arrangeur Jochen Neuffer eindrucksvoll unter Beweis, weshalb er bereits für Größen wie Lalah Hathaway, das Metropole Orkest und Helen Schneider geschrieben hat. Fein austarierte melodische Phrasen, farbenreiche Harmonien und weit gespannte musikalische Bögen: Augmented Reality enthält bis auf eine erfrischend moderne Umsetzung des Klassikers «Pennsylvania 6-5000» ausschließlich vielschichtige Eigenkompositionen aus der Feder von Neuffer, die herkömmliche Konventionen des traditionellen Bigband-Jazz hinter sich lassen.
Bei diesem Projekt vertraut er auf die renommierte Tobias Becker Bigband, die in ihrer mittlerweile dritten Studioproduktion erneut ihre herausragende Musikalität und Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellt. Dabei gibt Tobias Becker die musikalische Verantwortung seiner handverlesenen Band ab und legt sie vertrauensvoll in die Hände seines langjährigen Kollegen Neuffer. Die Kompositionen sind der Band auf den Leib geschneidert und lassen den hervorragenden Solisten zudem gebührend Platz zur Entfaltung.

Neuffer produzierte das Album gemeinsam mit Henk Heijink, der über 30 Jahre lang Mitglied des Metropole Orkest war und als Produzent Künstler wie Kurt Elling, Gregory Porter und Joshua Redman betreute. Heijink war als Produzent maßgeblich daran beteiligt, dass das Metropole Orkest für seine Kollaboration mit Snarky Puppy im Jahre 2016 mit einem Grammy Award in der Kategorie «Best Contemporary Instrumental Album» ausgezeichnet wurde.
Augmented Reality ist das erste Projekt, für das sich Heijink aus seinem Ruhestand wieder auf den Produzentenstuhl locken ließ.